Jumby Bay Island Resort / Antigua

Oetker Collection

Benannt nach dem antiguanischen Wort „Jumbee“, das so viel bedeutet wie „spielerischer Geist“, verkörpert der inselgewordene Rückzugsort entspannten karibischen Luxus. Einer der Aspekte, die den Zauber von Jumby Bay Island ausmachen, ist die sagenhafte Natur: weiße Sandstrände, türkisfarbenes Meer und üppiger tropischer Pflanzenwuchs. Außerdem lassen sich die autofreie Insel, die als einer der schönsten und ungestörtesten Orte der Welt gilt, und das einzigartige Hotel auf vielerlei Arten genießen: Gewundene Radwege schlängeln sich durch die beeindruckende Insellandschaft, das Meer bietet ein Mehr an Möglichkeiten, und auch die exquisiten Restaurants und das sensationelle Spa des Hauses lassen den Aufenthalt unvergesslich werden.

Lage

Das Resort befindet sich auf einer 300 ha großen Insel, gut drei km nördlich von Antigua. Internationale Flüge landen auf dem V.C. Bird International Airport. Von hier dauert es fünf Minuten bis zum Anleger des resorteigenen Katamarans, mit dem das Hotel nach ca. 10-minütiger Überfahrt erreicht wird.

Als Christoph Kolumbus Jumby Bay vor mehr als 400 Jahren entdeckte, brachte er die Vorfahren des schwarzköpfigen Perserschafes mit. Die sanftmütigen Tiere streifen heute frei auf den satten Wiesen der Insel umher und zaubern nicht selten ein Lächeln ins Gesicht derer, die ihnen beim gemütlichen Grasen zusehen.

Zimmer & Suiten

Nur wenige Schritte von unberührten weißen Stränden entfernt, ist jede Unterkunft eine ruhige Oase mit spektakulärem Blick auf tropische Gärten und das karibische Meer. Das Haus verfügt über 28 geschmackvoll eingerichtete Suiten. Ein Höchstmaß an Privatsphäre und unaufdringlichem Luxus bieten die 14 vollausgestatteten Villen mit wahlweise zwei bis vier Schlafzimmern – perfekt für Familien. Gäste der zurückgezogen liegenden Privat-Residenzen genießen den Komfort eigener Pools sowie einen persönlichen Koch- und Butler-Service.

Restaurants

Frische, lokale Erzeugnisse kombiniert mit internationaler Kulinarik – das ist das gewisse Extra der Kreationen von Sternekoch Mathew Liddell. Nachhaltig produziertes Obst, Gemüse, Meeresfrüchte, Fleisch und Spirituosen werden von Agrargemeinschaften auf Antigua bezogen oder stammen von der inseleigenen Bio-Farm. Das Angebot reicht von leichten karibischen Snacks bis zum romantischen Dinner. Serviert werden die Speisen im stilvollen „Estate House“ oder auf der weitläufigen Veranda. An der Pool- sowie an der Strandbar warten erfrischende Getränke und Snacks auf die Gäste.

Wellness, Spa & Sport

Das Spa des Hauses ist eine Oase der Gelassenheit am Meer. Die Wellness-Anwendungen sind eine wohltuende Komposition aus kulturell Überliefertem, vor Ort gewonnenen natürlichen Produkten und modernen therapeutischen Methoden.
Drei verlockende Pools sorgen für Erfrischung. Überdies gibt es drei Tennisplätze, von denen zwei für abendliche Matches beleuchtet werden.
Das Resort verfügt obendrein über ein modernes, rund um die Uhr geöffnetes, Fitnesscenter, das mit einer Reihe von Aerobic- und Krafttrainingsgeräten ausgestattet ist. Auf Wunsch steht ein Personal Trainer zur Verfügung. Außerdem zählen private Fitness-, Yoga- und Meditationssitzungen zum Angebot.

Aktivitäten

Das angenehm warme, kristallklare Wasser eignet sich hervorragend für Wassersport aller Art und jeden Niveaus: Wasserski, Windsurfen, Paddle-Boarding, Kajakfahren, Wakeboarding, Tubing und Schnorcheln. Bei Bedarf steht das fachkundige Personal im „22 Knots“, dem Jumby Bay Wassersportzentrum, für Unterricht, geführte Schnorcheltouren und Bootsausflüge rund um die Insel zur Verfügung.
Schnorchelausrüstungen ebenso wie Kajaks, Windsurfer, Paddelboards und eine Reihe von Segelbooten oder Fahrrädern zur Erkundung der Insel stehen Gästen jederzeit zur Verfügung.

Kids & Teens

Das „Jumby Explorers Programm“ verspricht Kindern zwischen drei und 11 Jahren eine schöne Zeit unter Gleichaltrigen: Gemeinsam werden Tierwelt und Umgebung vor Ort erkundet (mit dem Fahrrad, am Strand oder im Wasser). Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich im Freien zu vergnügen und sich dabei kreativ auszudrücken, darunter „Little Chefs“, „Wildlife and Ocean Adventures“, „Discover Science“ und „Pirates of the Caribbean“. (Fast)Teenager zwischen 12 und 17 Jahren kommen ebenfalls auf ihre Kosten und können an, speziell auf sie zugeschnittenen, Exkursionen und Kursen teilnehmen – sei es Mixed Volleyball am Strand oder ein Mocktail-Mixologiekurs.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Menü