Gili Lankanfushi / Malediven

Die von Palmen umrahmte, kleine Insel wird von einem Traumstrand umsäumt – Vorhang auf für ein Inselparadies der Extraklasse. Alle 45 Wasservillen des Resorts liegen über dem Wasser, sind erreichbar über Stege oder per Boot und erfüllen jeden Anspruch an höchsten Komfort: Ein weitläufiger Wohnbereich unter freiem Himmel empfängt Gäste auf zwei Etagen mit verschiedenen Sitz- und Liegemöglichkeiten sowie lichtdurchfluteten, teilweise offenen, Bädern, Schlafzimmern mit Meerblick und offenen Terrassen. Die verführerische Kulinarik des Hauses und das über dem Wasser liegende prämierte Spa begeistern selbst weitgereiste Gäste. Herrliche Surf-, Tauch- und Schnorchel-Spots sorgen für Reiseerlebnisse der Superlative.

Lage

Die kleine Insel befindet sich im Südosten des Nord Male Atolls. Die Transferzeit vom Malé International Airport per Speedboot dauert ca. 20 Minuten.

Hier werden Surf-Träume Wirklichkeit: Einige der besten Breaks des Landes liegen direkt vor der Haustür und weitere in unmittelbarer Nähe. Tropische Wassertemperaturen, beständiger Swell und wenig Menschen sind die ideale Kombination für den optimalen Surf-Spot. „Tropicsurf“ bietet neben Surfunterricht noch so einiges für Neulinge, Fortgeschrittene sowie erfahrene Wellenreiter.

Zimmer & Suiten

Die 45 Villen und Residenzen liegen alle auf Stelzen über dem Wasser. Holz und helle Stoffe prägen das Interieur der traditionellem maledivischen Wasservillen. Die meisten werden über Stege mit der Insel verbunden, einige von ihnen sind nur per Boot erreichbar. Die Quintessenz des Luxus ist das 1.700 m2 große Private Reserve, das u.a. über einen eigenen Infinity-Pool, einen Yacht-Anleger, eigene Motorboote, zwei Schlaf- und zwei Gästezimmer, ein Spa, eine Wasserrutsche in die Lagune, ein Kino und weitere Annehmlichkeiten verfügt.

Restaurants

Das „Kashiveli“ verwöhnt Gäste zum Frühstück mit einer Vielfalt an frischen tropischen Früchten aus der Region, Smoothies und Säften sowie internationalen Frühstücksfavoriten. An den Abenden verwandelt sich das Restaurant in ein Markterlebnis mit asiatischem Street-Food, mediterranem Gewürz-Souk, indischen Spezialitäten und maledivischen Meeresfrüchten vom Grill. Im „By The Sea“ erwartet die Gäste japanische Fusionsküche – Sushi, Sashimi und saisonale Degustationsmenüs sowie Teppanyaki-Dinner inklusive kulinarischer Akrobatik des Chefs. Die „Overwater Bar“ ist von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr für Snacks und Cocktails geöffnet. Hier gibt es zur Mittagszeit Salate frisch aus dem Bio-Garten des Hauses, mediterrane Gerichte und den Fang des Tages. Der unterirdische Weinkeller des Resorts beherbergt mehr als 500 Tropfen aus aller Welt. Gerne verraten sachkundige Sommeliers bei einer Verkostung mehr über ihre Schätze.

Wellness, Spa & Sport

Im „Meera Spa“ bieten Glasfenster im Boden einen Blick auf die bunte Unterwasserwelt mit ihren Korallen und Fischen. Neben Beauty-Treatments und Massagen genießen Gäste hier die Sauna, das Dampfbad und Yogastunden. Außerdem stehen ein Fitness-Center und ein Tennisplatz mit Flutlicht zur Verfügung. Eine PADI-zertifizierte Tauchschule bietet Unterstützung bei allen möglichen Wasseraktivitäten: Schnorcheln, Windsurfen, Kanufahrten, Paddeln, Segeln, Kajaktouren, Wasserski, Tauchen und Hobie Cat.

 

Aktivitäten

Hier laden die schönsten Schnorchel- und Tauchspots der Welt dazu ein, erkundet zu werden. Gäste, die Wassersport mögen, sind hier genau richtig. Für alle anderen empfehlen sich die Cooking Class, Delfin Cruises bei Sonnenuntergang oder Angel- und Inselausflüge zu Fuß oder per Rad. Abends gibt es regelmäßig Filmvorführungen im Outdoor Kino.

Kids & Teens

Familien mit Kindern residieren am besten in einer der Family Villen, wahlweise mit oder ohne eigenen Pool. Persönliche Guides, die hier Mr. oder Mrs. Friday genannt werden, gestalten den Aufenthalt von Groß und Klein so unvergesslich wie möglich – dazu gehört auch die Bespaßung der jüngsten Gäste.

Katrin Augustin

Immer wieder bin ich beeindruckt von den smaragdenen, hellblauen, türkisfarbenen Atollen des Indischen Ozeans, den lieben und großzügigen Gastgebern der Malediven und bereise daher so oft es geht diese wunderschönen Inseln.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Menü