Laos und Kambodscha: Tempel, Traditionen & traumhafte Tage am Meer

Laos ist noch kaum touristisch erschlossen und das wohl ursprünglichste Land Indochinas. Entlang des Mekongs finden sich kleine, typische Dörfer, in denen verschiedene Ethnien wie die Khmu noch immer einem traditionellen Alltagsleben nachgehen. Die alte Königsstadt Luang Prabang imponiert mit ihren Tempeln – und fast noch mehr mit der unglaublichen Freundlichkeit und unerschöpflichen Gelassenheit ihrer Bewohner. Sie ist außerdem das künstlerische Zentrum von Laos, wo auch viele international tätige Kunstschaffende ihre Werkstätten haben. Wer an Kambodscha denkt, hat unwillkürlich die faszinierenden Tempel von Angkor vor Augen – die majestätischen, teils vom Dschungel überwucherten Bauwerke der Khmer gelten als die eindrucksvollsten Tempelanlagen der Welt. Im Süden des Landes wartet mit Ko Krabey ein Inselparadies im blauen Meer, das für jede Menge Entspannung sorgt, Schnorchel-Freuden, Morgen-Yoga auf dem Dach und Dinner unter sternenklarem Nachthimmel on top.

Die folgende Reise dient zu Ihrer Inspiration. Route und Programm werden selbstverständlich auf individuelle Bedürfnisse, Wünsche und Interessen abgestimmt.

Reiseablauf

Was diese Reise ausmacht:

  • Die kulturellen Highlights in Laos und Kambodscha entspannt erleben
  • Drei Etappen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sorgen für Abwechslung
  • Zehn Übernachtungen in exklusiven Hotels mit hohem Wohlfühlfaktor
  • Erholung auf der Insel Ko Krabey – Privatsphäre mit Dschungelfeeling

Tag 1:   Ankommen in Luang Prabang

Bei Ankunft werden Sie für eine schnellstmögliche Einreise zum „VIP Fast Track“ bzw. zu den „Priority Lanes“ begleitet. Ein Guide holt Sie anschließend vom Flughafen ab und bringt Sie zum Hotel, wo Sie sich ausruhen und erfrischen können. Dann wird eine „Baci Zeremoni“ abgehalten, in deren Rahmen die laotischen Gastgeber die Götter mit einer traditionellen Feierlichkeit um eine sichere Reise für ihre Gäste bitten. Anschließend folgt eine Bootsfahrt auf dem Mekong, während sich der Himmel langsam rotorange färbt. Am Abend wartet ein Willkommens-Dinner in einem exquisiten Restaurant.

Drei Übernachtungen in einer Pool Suite im Amantaka oder in einer Riverside Suite im Rosewood Luang Prabang

Tag 2:   Luang Prabang und die Höhlen von Pak Ou

Noch vor Sonnenaufgang sammeln die Mönche Almosen. Beobachten Sie, wie sie schweigend die dargebotenen Lebensmittelspenden der gläubigen Buddhisten an sich nehmen, und verteilen Sie selbst Reis, den der Guide schon bereithält. Nach dem Frühstück führt eine Bootsfahrt auf dem Mekong zu den berühmten Pak Ou-Höhlen, einer Pilgerstätte, in der sich hunderte Buddha-Statuen verschiedener Größen und Materialien finden. Unterwegs wird in einem kleinen Dorf haltgemacht, das sich auf das Brennen von Reisschnaps spezialisiert hat. Danach geht es weiter entlang der Karstfelsen zurück nach Luang Prabang. Auf einer Sandbank wird ein Lunch in besonderer Umgebung serviert. Am Nachmittag geht es zum Gipfel des Tempelbergs Phou Si, von dem aus sich eine faszinierende Aussicht über die Königsstadt bietet. In der Dämmerung besuchen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide den Nachtmarkt und erhalten Einblicke in den laotischen Alltag.

Tag 3:   Kuang Si und die Tempel und Paläste der Stadt

Auf zum mehrstufigen Kuang-Si-Wasserfall! Der Hauptwasserfall stürzt über Karstfelsen ca. 60 m in die Tiefe. Am Fuße haben sich durch das kalkhaltige Wasser türkisblaue Pools gebildet, in denen es sich herrlich baden – und in Ihrem Fall auch lunchen lässt. Am Nachmittag steht die Besichtigung des ehemaligen Königspalasts an, in dem sich auch das Nationalmuseum befindet, mit einer wunderbaren Sammlung persönlicher Artefakte der königlichen Familie: Fotos, Musikinstrumente und Geschenke von ausländischen Gästen. Entlang der Tempelstraße geht es nach einem Halt am Tempel „Wat Mai“ zum „Wat Xieng Thong“, einem der ältesten und schönsten Tempel des Landes.

Tag 4:   Siem Reap – das Tor zu Angkor

Per Flugzeug geht es nach Siem Reap in Kambodscha. Bei Ankunft werden Sie in Empfang genommen und zum „VIP Fast Track“ bzw. zu den „Priority Lanes“ begleitet, um schnellstmöglich einreisen zu können. Ein lokaler Guide bringt Sie zum Hotel. Am Abend wird mit dem Tuk Tuk eine Vorstellung im Zirkus „Phare“ besucht, Siem Reaps einzigartige, authentische und beliebte Akrobatikshow, deren Einnahmen übrigens Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen zugutekommen, die auf diese Weise Schulbildung erhalten sowie Unterricht in Kunst, Musik und Artistik.

Drei Übernachtungen in einer Pool Villa im Phum Baitang oder in einer Pool Suite im Amansara

Tag 5:   Angkor

Der heutige Tag steht voll und ganz im Zeichen der wohl bekanntesten Tempelanlage der Welt. Die Besichtigung beginnt mit „Angkor Thom“, der ehemaligen Hauptstadt von König Jayavarman VII. An vielen Toren und Türmen finden sich in allen Himmelsrichtungen große Gesichter, die vermutlich den Bodhisattva Avalokiteshvara darstellen und den Gesichtszügen des Königs nachgebildet wurden. „Angkor Wat“, der unter Khmer-König Suryavarman II. gebaut wurde, ist einer der bedeutendsten Tempel der Region und vermutlich – im Hinblick auf das Bauvolumen – das größte religiöse Bauwerk der Welt. Weiter zum „Ta Prohm“, einem weitläufigen Kloster, das zum Teil vom Urwald überwuchert ist – Würgefeigen halten Mauern und Fenster in ihrem unauflöslichen Griff. Die Tour endet mit weiten Blicken vom Tempelberg „Phnom Bakheng“ über die endlos erscheinende Ebene von Angkor im Sonnenuntergang.

Tag 6:   Intensive Tempelerkundungen

Da Angkor niemals nur an einem einzigen Tag ausreichend besucht und genossen werden kann, werden heute weitere Tempel besichtigt. Die Roluos-Tempel markieren den Beginn der klassischen Kunst und zählen zu den frühesten großen, von den Khmer erbauten Tempeln: „Lolei“ wurde auf einer Insel errichtet, „Preah Ko“ stammt aus dem 9. Jhd. und „Bakong“ ist der größte unter ihnen. Am Nachmittag wartet die rosafarbene Sandsteinruine von „Banteay Srei“ mit ihren eindrucksvollen Steinmetzarbeiten. Auf dem Rückweg liegt der schöne Tempel „Banteay Samré“. Am Abend schlendern Sie über den Nachtmarkt und werden in einem hervorragenden Restaurant mit einem exquisiten Dinner verwöhnt.

Tag 7:   Auf nach Ko Krabey

Am zeitigen Vormittag geht es Richtung Flughafen und von dort nach Sihanoukville. Angekommen, bringt Sie ein Transfer zur Anlegestelle für das Speedboat, mit dem Sie auf die Insel gelangen. Ko Krabey liegt umgeben von 21 weiteren Inseln des Ream Nationalparks und ist mit bemerkenswerter Artenvielfalt, verwunschenen Mangroven, tosenden Wasserfällen und Regenwäldern gesegnet – der perfekte Ort zum Schnorcheln und Entspannen.

Vier Nächte in einer Ocean Front Villa Suite im Six Senses Krabey Island

Tag 8, 9 & 10:   Erholung pur auf Ko Krabey

Das grüne, private Inselparadies inmitten vom Blau des Golfs von Thailand empfängt seine Gäste mit 40 exklusiven Pool Villen, die von der tropischen Pracht des üppigen Dschungels umgeben werden und höchsten Komfort bieten. Die 12 ha große Insel wird von einem feinen, weißen Sandstrand gesäumt und von einem hölzernen Steg umgeben, der das Eiland zu umarmen scheint und unfassbare Ausblicke ermöglicht. Auch kulinarisch ist Ko Krabey eine Offenbarung: Traditionelle Khmer Rezepturen sorgen für Hochgenüsse – und können auf Wunsch im Rahmen einer „Cooking Demonstration“ vor Ort selber zubereitet werden. Muss noch erwähnt werden, dass die Sonnenuntergänge auf diesem Fleckchen Erde unvergleichlich sind?

Tag 11:   Heimreise

Genießen Sie die letzten Stunden auf der Insel, bevor Sie die Rückreise antreten. Per Speedboat geht es zurück zum Festland, wo ein Transfer zum Flughafen führt – abhängig vom Flugziel entweder zum Flughafen Sihanoukville oder zum ca. vier bis fünf Stunden entfernten Phnom Penh.

Bei dieser Rundreise handelt es sich um einen Vorschlag. Die Anzahl der Nächte und die Auswahl der Hotels und Ausflüge können wir Ihren Wünschen und Bedürfnissen anpassen. Bitte beachten Sie, dass einige der Aktivitäten, die in dieses Programm aufgenommen wurden, optional sind und zusätzliche Kosten verursachen. Gerne arbeiten wir eine individuelle Rundreise für Sie aus. Hierfür wird ein einmaliges Service-Entgelt in Höhe von € 250 fällig. Diese Gebühr wird bei Festbuchung der Reise automatisch gutgeschrieben.

Nienke Dopke-Vis

Nienke Dopke-Vis

Als Tochter eines Kapitäns kam ich schon als Kind mit fremden Ländern und Kulturen in Berührung, seitdem liebe ich das Reisen, um fremde Kulturen, beeindruckende Landschaften und historische Stätten zu erkunden!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Menü